Fundraising-Methoden

Mailing-Erfolg: List-Qualität braucht braucht Pflege

Mailing-Listen für das Fundraising sind oft weniger perfekt, ökonomisch und ökologisch, als in der Fachliteratur beschrieben. „Anwendern bereiten Pflegezustände von Adresslisten Kopfzerbrechen. Und das spätestens, wenn Reagiererzahlen einbrechen und unzustellbare Mailings Streuverluste, unnötige Porto- und Produktionskosten sowie Papiermüll produzieren, ohne Gelder für wohltätige Zwecke einzuwerben“, skizziert Frédéric Cavro, Geschäftsleitungsmitglied bei der SAZ in St. Gallen. „Dann relativiert sich vermeintliche List-Qualität schnell“.