Fundraising-Echo 2014.5

Eiskalte Spendenwerbung

Natürlich kommt auch meine Kolumne im Fundraising-Echo am Phänomen Ice Bucket Challenge nicht vorbei. Es muss als Lehrstück aus dem Web-Zeitalter in die Bücher eingehen, denn ohne Internet wäre schlicht undenkbar gewesen, dass sich Tausende bei vollem Verstand für einen guten Zweck, den vorher so gut wie niemand kannte, mit Eiswasser übergießen, sich dabei ablichten lassen, Nachahmer gewinnen und dabei tatsächlich Millionen für die Erforschung von Amyotropher Lateralsklerose (ALS) generieren.

Buchtipps 2014/5

Lutz Frühbrodt, Das soziale Stiftungsunternehmen, Eine wirtschaftspolitische Alternative.
Florine Calleen, Texten fürs Social Web, Das Handbuch für Social-Media-Texter.

„Ich weiß, dass Spender uns wegen dieser Offenheit schätzen.“ Gutes Fundraising dank guter Organisationskultur bei Ärzte ohne Grenzen in New York.

Constanze Kern arbeitete drei Monate bei Ärzte ohne Grenzen in New York mit und erhielt Einblicke in die Organisation. Sie berichtet von Ihren Erfahrungen und beschreibt, welche Auswirkungen die Organisationskultur auf das Fundraising hat.

Der Einsatz von Fotos in der Öffentlichkeitsarbeit – ein rechtliches Minenfeld (Teil 1)

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Diesen Satz haben PR-Leute und Fundraiser verinnerlicht. Insbesondere durch das immer größer werdende Bildangebot im Internet steigt jedoch die Gefahr kostenpflichtiger Abmahnungen – oft aus Unkenntnis oder Blauäugigkeit. In der zweiteiligen Serie gibt Rechtsanwalt Ralf Rösler wichtige Hinweise zum Urheberrecht und zu Persönlichkeitsrechten. Mehr zum Thema Urheberrecht.