Hintergrund

Umweltpreis 2017: Drei engagierte Naturschützer für Einsatz am Grünen Band geehrt

Der renommierte Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) wurde in diesem Jahr an drei Naturschützer verliehen, ohne die das Naturschutz-Paradies „Grünes Band" an der ehemaligen innerdeutschen Grenze vermutlich gar nicht entstanden wäre. Lesen Sie über drei Wegbereiter, die etwas Wunderbares für unsere Natur gleistet haben.

Fundraising-Kongress 2017: „Fast wie ein Familientreffen"

Der 24. Fundraising-Kongress fand in diesem Jahr in Kassel statt. Wie gefiel den Teilnehmern der neue Standort? Was war positiv, was blieb als weniger gelungen im Gedächtnis? Für wen hat sich der Besuch besonders gelohnt, welche Trends zeichnen sich ab? Filantro Fundraising-Echo hat Stimmen von Besuchern der Veranstaltung gesammelt.

15 Jahre nach Euro-Einführung: Hilfsorganisationen werben um jede müde Mark

Seit der Einführung des Euro in Deutschland sind fast 15 Jahre vergangen. Trotzdem sind noch immer rund 12,9 Milliarden D-Mark (rund 6,6 Milliarden Euro) im Umlauf. Ein großer Teil dieser Summe schlummert als Schubladen-Schatz  im Verborgenen. Große und kleine, überregionale und regionale Hilfsorganisationen werben um eine Spende der schlummernden D-Mark-Restbestände. Wie groß ist der Erfolg?

StiftungsTag 2016: Wie Stiftungen gesellschaftlichen Veränderungen begegnen

Unter dem Motto „Älter – bunter – anders: Der demografische Wandel und Stiftungen“ hatte der Bundesverband Deutscher Stiftungen zum diesjährigen StiftungsTag in Leipzig eingeladen. Die Veranstalter zählten 1.800 Besucher, die sich hauptsächlich mit der Frage beschäftigten, wie sich Stiftungen heutzutage dem gesellschaftlichen Wandel stellen.  

Zehn Trends, die das Marketing verändern können

Unsere Einstellungen, Gewohnheiten und Bedürfnisse unterliegen einem steten Wandel, der von unserem Umfeld, den Medien und neuen Technologien geprägt wird. Einige Veränderungen sind Modeerscheinungen die oft so schnell gehen wie sie gekommen sind. Andere Entwicklungen aber haben eine deutlich längere Halbwertzeit und verändern unser Leben nachhaltig. Für das Marketing ist es wichtig, Metatrends zu erkennen und diese zu berücksichtigen.

Mit der Studie „ZenithOptimedia´s 2015 Emerging Top Ten Trends“ liegt nun eine neue, interessante Studie vor, die zehn wichtige Trends zusammenstellt, die für das Marketing in den nächsten Jahren von Bedeutung sein können.

Dialog Marketing Monitor 2014

Vor wenigen Tagen wurde der Dialog Marketing Monitor 2014 veröffentlicht. Auf insgesamt 89 Seiten wird hier die deutsche Werbelandschaft 2013 beschrieben. Über 2.700 Marketing-Entscheider in deutschen Unternehmen geben detailliert Auskunft über ihre Aktivitäten und erlauben so einen tiefen Einblick in die Nutzungsstruktur und Aufwendungen der verschiedenen Werbemedien. Wir haben den Bericht gelesen und für Sie zusammengefasst.

„Es war einmal“ war einmal

Viele Märchen und Geschichten beginnen mit den magischen Worten „Es war einmal“. Kurze Zeit später sehen sich die Helden mit Hexen, bösen Stiefmüttern oder allerhand anderer Widrigkeiten konfrontiert, um am Ende dann doch noch bis heute zu leben, sofern sie nicht gestorben sind.

„Es war einmal“ galt lange Zeit auch als wichtige Basis für Unternehmensentscheidungen und für die Entwicklung von Strategien, mit denen sich Unternehmen auf künftige Herausforderungen einstellten. Was gestern noch funktionierte, würde auch morgen noch erfolgreich sein.

Doch so einfach ist es nicht mehr. Märkte, Bedürfnisse und Einstellungen verändern sich zunehmend schneller. Die Berücksichtigung von Erfahrungswerten ist immer noch eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Agieren am Markt. Immer wichtiger wird es aber, aus den vorhandenen Daten die Informationen zu selektieren und richtig zu interpretieren, die eine belastbare Vorschau auf das künftige Verhalten von Kunden und Zielgruppen erlauben.

Höchste Zeit also, aus einem „Es war einmal“ ein „Es wird einmal“ zu machen!

Sie haben Curly Fries auf Facebook geliked? Glückwunsch, dann gehören Sie zu den cleveren Menschen auf diesem Planeten.

Wissenschaftler der University of Cambridge haben das Verhalten von fast 60.000 Facebook-Nutzern ausgewertet und nach Mustern gesucht, die Aufschluss über den Charakter, die Religion, die politische Einstellung bis hin zur Intelligenz der Teilnehmer der Studie erlauben. Das spannende an den Ergebnissen ist nicht, dass es diese Muster gibt. Was die Untersuchung so bemerkenswert macht ist die Erkenntnis, dass die Faktoren, die eine Aussage über sehr persönliche Einstellungen erlauben, oft in keinem erkennbaren Kontext zur vorhergesagten Eigenschaft stehen. Das Beispiel der Curly Fries belegt dies sehr anschaulich.

Big Data – Wie eine Supermarktkette in den USA die Schwangerschaft einer Teenagerin noch vor deren Vater entdeckte.

Big Data ist das große Thema, das zurzeit von allen Marketing-Experten heiß diskutiert wird. Von den einen als das allein glücklich machende Instrument für mehr Umsatz und mehr Kunden gepriesen, wird der Trend von anderen bereits als überholt erklärt. Klar ist aber, dass Big Data einen tiefen Einblick in das Verhalten von Kunden geben kann. Dies musste bereits vor zwei Jahren der Vater einer Teenagerin erfahren, der durch die Werbeaussendung eines Supermarktes erfahren durfte, dass seine Tochter schwanger war.