Fundraising-Echo

Ein Denkanstoß

Manchmal brauchen wir einen kleinen Schubs (oder Denkanstoß) von außen, um die richtige Entscheidung zu treffen. Das gilt auch für Unterstützende, wenn sie für Ihre gute Sache gewonnen sein möchten. Wie das gelingt, darüber schreibt Dr. Christian Gahrmann.

Am Ende immer die Spende

 

Wer hat sie nicht gesehen, die „Flutwein“-Flasche in der Werbung mit der Schlagzeile „Unser schlimmster Jahrgang“. Am 9. November gewann die Kampagne in Leipzig die höchste Auszeichnung, die eine Werbekampagne in Deutschland gewinnen kann, den Grand Effie Award für die beste Kommunikationslösung des Jahres. Und das gleich doppelt in den Kategorien Public Relations und Doing Good. Kreativ Gutes zu tun hat in der Werbewelt von jeher Konjunktur, und gute Ideen gibt es immer.

Angst essen Spende auf

Es ist noch zu früh, um ein abschließendes Urteil über die Spendeneinnahmen im so wichtigen vierten Quartal zu fällen. Es verdichten sich aber die Hinweise, dass diese in vielen Bereichen zum Teil deutlich hinter den Werten des Vorjahres zurückbleiben werden. Ein wesentlicher Grund für den Spendenrückgang sind die düsteren Aussichten auf die finanziellen Herausforderungen der nächsten Monate. Ein diffuses Gefühl macht sich breit: Angst

Fundraising 2.0 – mit KI die Kampagnenplanung effizienter gestalten

Künstliche Intelligenz oder kurz KI ist schon seit den 1950er Jahren Gegenstand der Forschung. Mittlerweile durchdringt sie unseren Alltag mal mehr, mal weniger spürbar. Sie erkennt unser Nutzerverhalten im Web und spielt uns genau die richtigen Inhalte aus, um unser Interesse aufrecht zu halten. Doch wie lassen sich die klugen Algorithmen auch im Fundraising nutzen?