Newsletter-Archiv: Fundraising-Echo

Das Fundraising-Echo berichtet 6 mal jährlich über Fundraising-Themen.

 

Ausgaben

Rubriken

 

Artikelübersicht

Fundraising-Echo 2017.1

  1. 14.02.2017

    Auch im neuen Jahr informieren wir Sie wie gewohnt über die aktuellen Termine. Ob Tagesseminar oder Workshop, das Weiterbildungsangebot in Sachen Fundraising ist groß. Überzeugen Sie sich!

  2. 14.02.2017

    Childaid Network feiert in diesem Frühjahr das 10-jährige Bestehen. Das Kinderhilfswerk hat sich auf die Fahnen geschrieben,  Spendern und Partnern gegenüber größtmöglich transparent zu sein. Was tut Ihre Stiftung, um diese Transparenz zu erreichen? Honorieren die Spender diese Transparenz? Stiftungsgründer Dr. Martin Kasper beantwortet diese Fragen.

  3. 14.02.2017

    Jedes Jahr werden über 100 Millionen Euro Geldauflagen an gemeinnützige Organisationen gezahlt. Doch wie läuft das mit der Verteilung? Wer bestimmt, wer was und wieviel erhält? Und was müssen Sie tun, um zu den Begünstigten zu zählen? Geldauflagen-Experte Wilhelm Heermann verrät es Ihnen.

  4. 14.02.2017

    Bei der Finanzierung von Großprojekten wie der Hamburger Elbphilharmonie muss oft die öffentliche Hand einspringen, weil Spenden allein nicht ausreichen.  Dr. Christoph Müllerleile hat seine eigene Meinung dazu.

  5. 14.02.2017

    „TOMORROW – Die Welt ist voller Lösungen" gilt als einer der besten Dokumentarfilme aller Zeiten. Wegen des großen Erfolgs erscheint im Februar 2017 das Buch zum Film. Außerdem stellen wir Ihnen heute das Buch „Social Media Fundraising von Non-Profit-Organisationen in Deutschland" vor.

  6. 14.02.2017

    Im amerikanischen Silicon Valley leben mehr als 50 Milliardäre und viele weitere vermögende Menschen. Die Reichen aus der IT-Branche haben den „Silicon Valley Social Venture Fund“, kurz SV2 gegründet. Lesen Sie über SV2,  ein Netzwerk, das sein vieles Geld möglichst effektiv einbringen will und dafür Wege sucht.

  7. 14.02.2017

    Wie lassen sich Spendenbriefe für die jeweilige Zielgruppe optimieren? Wie entdecken wir bei einem Mailingentwurf die Schwachpunkte? Fragen Sie doch mal Ihre Spender! Fokusgruppen-Befragungen liefern erstaunliche Erkenntnisse.

Fundraising-Echo 2018.1

  1. 13.02.2018

    Die Geschichte spielt sich im Social-Media-Zeitalter ab und geht zu Herzen: Ein Obdachloser aus Philadelphia/USA begeht mit seinem letzten Geld eine gute Tat und bekommt dafür von Spendern eine unglaubliche Belohnung. Lesen Sie, wie sich sein Leben in kürzester Zeit verändert.

  2. 13.02.2018

    Das österreichische Hilfswerk Jugend Eine Welt gehört zu den Vorreitern, wenn es darum geht, Bitcoin-Spenden zu sammeln. Im Oktober 2017 wurde die erste Website veröffentlicht, auf der ganz gezielt um Bitcoin geworben wird. Wie sind die ersten Erfahrungen? Was sagen deutsche Experten, wird sich der Bitcoin als Spendenwährung hierzulande durchsetzen?

  3. 13.02.2018

    E-Mail-Newsletter liegen derzeit auch bei gemeinnützigen Organisationen voll im Trend. Sie sind aktuell, kostengünstig, bieten viel Raum für Infos. Newsletter unterstützen die Spenderbindung und sind ein wunderbares Begleitinstrument zum klassischen Mailing. Lesen Sie, was bei der Gestaltung eines Newsletters zu beachten ist.

  4. 13.02.2018

    Neues Jahr, neue Termine: Auch in diesem Jahr gibt es zahlreiche interessante Veranstaltungen und Weiterbildungen rund um das Thema Fundraising.

  5. 13.02.2018

    Sind Wohlfahrts-Briefmarken heutzutage überhaupt noch gefragt? Wie gut sind die Digital-Kenntnisse der deutschen Fundraiser? Welche Parteien erhielten im Jahr 2017 die meisten Großspenden? Die Antworten auf diese Fragen lesen Sie in unseren Nachrichten.

  6. 13.02.2018

    Wie kann dem Wunsch von Spendern nach effizienter, effektiver Mittelverwendung sowie nach Transparenz Rechnung getragen werden? Wir stellen Ihnen ein Buch vor, das die Besonderheiten des Managements von Nonprofit-Organisationen systematisch aufzeigt. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen einen zweiten Titel, der sich mit der fortschreitenden Professionalisierung im Fundraising beschäftigt.

  7. 13.02.2018

    Offenheit gegenüber Journalisten kann Schattenseiten haben. Manche Journalisten riskieren durch tendenzielle Berichterstattung, dass es sich ihre Gesprächspartner zweimal überlegen, ob sie je wieder so vertrauensvoll mit Journalisten umgehen. Dr. Christoph Müllerleile zeigt anhand eines Beispiels, wie „verbrannte Erde" entsteht.

  8. 13.02.2018

    Die Presse berichtet immer wieder negativ über Face-to-Face-Fundraising. Mehrere gemeinnützige Organisationen und Agenturen haben sich jetzt zusammengeschlossen, um dem schlechten Image entgegenzuwirken und sicherzustellen, dass ethisch korrekt gearbeitet wird. So entstand der Verein Qualitätsinitiative für Straßen- und Haustürwerbung (QISH). Guido Görge von Amnesty International verrät im Interview, welche Ziele dabei verfolgt werden.

  9. 13.02.2018

    Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) kommt mit großen Schritten auf uns zu – und damit viele Neuerungen. Rechtsanwalt Ralf Rösler beschäftigt sich heute mit dieser Frage: Welche erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen sind zu treffen, um bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten?

  10. 13.02.2018

    Fundraising ist und wird zunehmend ein Thema in deutschen Krankenhäusern. Um Finanzierungslöcher zu stopfen, betreiben bereits 60 Prozent der rund 2.000 Kliniken in Deutschland Fundraising. Doch was ist zu beachten, wenn ein Krankenhaus eine Fundraising-Strategie entwickelt? Unser Autor Tobias Christof Dierker berichtet über die ersten Schritte und hat eine hilfreiche Checkliste entwickelt.

Fundraising-Echo 2016.6

  1. 13.12.2016

    Die Nachricht, BMW-Erbin Susanne Klatten würde bis zu 100 Millionen Euro aus ihrem Privatvermögen für gemeinnützige Zwecke spenden, sorgt Anfang 2016 für Furore. Dr. Philipp Hoelscher von der Beratungsfirma Phineo
    wird maßgeblich an der Verteilung der Spende mitwirken. Lesen Sie, worauf es dabei ankommen wird.
     

  2. 13.12.2016

    Terre des hommes hat sich zum 50. Geburtstag etwas Besonderes einfallen lassen, die Berliner Eisbären laufen in pink für die gute Sache auf und an den Papst zu spenden wird jetzt noch leichter. Mehr über diese Themen lesen Sie in den Nachrichten.

  3. 21.11.2016

    Wissenschaftler haben „Steuerbegünstigung“ als Kriterium für Gemeinwohlorientierung ins Fundraising gebracht. Das ist falsch, sagt Dr. Müllerleile und erklärt in seiner Kolumne, warum ...